IKG-Aktivitäten werden weiter ausgebaut

Am gestrigen Donnerstag fand eine sehr produktive Vorstandssitzung im IKG-Vereinsheim statt.
Ein Hauptthema war die abgelaufene Jubiläumstheaterveranstaltung im Mai. Obwohl wesentlich weniger Besucher den Weg in die Heidensteilhalle gefunden haben, wurden solide schwarze Zahlen geschrieben. Das Experiment bzgl. dem neuen Termin wurde aber als nicht weiter verfolgenswert angesehen. Normalerweise wollte man mit dem Frühlingstermin den anderen Theaterabteilungen aus dem Weg gehen und damit für ein Zuschauer-Plus sorgen.
Da diese Rechnung überhaupt nicht aufging, wird die IKG wieder zurück auf den Traditionstermin im November schwenken. Eine erste Vorbesprechung bzgl. dem nächsten Lokalschwank wird es bereits im September geben.

Außerdem war natürlich das anstehende 1. IKG-Sommer-Festival am 27.08.2016 auf dem Schleiferplatz das Hauptthema. Die Planungen liegen voll im Zeitplan und man hat sich dazu entschlossen, die Getränkeversorgung mit einem weiteren Pavillon für Longdrinks und Spirituosen zu ergänzen.

Auch weitere neue Termine und Veranstaltungen waren ein Thema der gestrigen Sitzung. So wird es am 10. Dezember wieder einen Weihnachtsmarkt rund um das IKG-Vereinsheim geben. Die IKG-Weihnachtsfeier wird daher um eine Woche nach hinten, auf den 17. Dezember, geschoben. Bereits im Jahr 2014 fand ein Weihnachtsmarkt an und in der Max-Hahn-Halle statt. Nach den sehr guten Erfahrungen an dem ersten Termin freuen sich die Vorstände bereits jetzt auf die Fortsetzung dieses Konzepts.

Des Weiteren wird auch ein karnevalistischer Termin in der kommenden Session hinzugenommen. Die Nahe-Zeitung wird erstmals im Landkreis einen karnevalistischen Empfang veranstalten und hierzu alle 29 Karnevalsvereine und Abteilungen einladen. Ausrichter dieses ersten „Närrischen Rendezvous“ ist die IKG. Alle weiteren Details bzgl. Austragungsort und dem genauen Datum folgen selbstverständlich auf unserer Homepage.