Besuch der Prunksitzung in Fischbach

Die Närrinnen und Narren der IKG sind mit Volldampf dabei die Veranstaltungen vorzubereiten, doch am 16.01.2016 wurde erst einmal durchgeatmet und zu unseren Freunden des Fischbacher-Carneval-Vereins zur Prunksitzung gefahren.

Leider fiel aufgrund von Terminüberschneidungen die Delegation etwas kleiner aus als im Vorjahr, allerdings tat dies der Sache keinen Abbruch. Bei einem über 5-stündigen Programm aus Musik, Tanz und gesprochenem Wort wurde so gut wie jedes karnevalistische Element bedient. Ein besonderes Glanzstück im FCV Repertoire ist die Tanzgarde.

Diese untergliedert sich in 4 Unterabteilungen und zusätzlich eine Erwachsenentanzgruppe sowie das Männerballett. Hier kann man eindrucksvoll sehen, dass die Fischbacher Kollegen eine gute Jugendarbeit leisten und sehr viele Kinder und Jugendliche im Verein binden. Auch die IKG war an diesem Abend aktiv im Narrenstrauß der FCV Sitzung vertreten. Denn unsere Aktive Daniela Commont hat ihre Büttenrede der vergangenen IKG-Prunksitzung den Fischbacher Gästen präsentiert und wurde mit sehr viel Applaus bedacht. Darüber hinaus wurden selbstverständlich die Jahresorden der IKG und des FCV auf der Bühne ausgetauscht.

IKG bei Neujahrsempfang der Stadt Idar-Oberstein stark vertreten

Bereits einen Tag nach der Prunksitzung des FCV in Fischbach stand für einige Vorstände und Aktive der nächste Termin an. Denn die Stadtverwaltung, Nahe-Zeitung & Artillerieschule luden zum gemeinsamen Neujahrsempfang in die Messe. Neben Stefan Dalheimer der direkt für die IKG geladen wurde war auch Andre Dalheimer, Udo Hubrig (in Begleitung seiner Gattin Ilka) sowie Daniel E. Marx aus den Reihen des Vorstandes vertreten. Darüber hinaus ergeht auch eine Einladung an alle Träger der goldenen Nadel der Stadt Idar-Oberstein. In der IKG sind dies Margit & Hans Müller, Wolfgang Schapperth sowie Michael Thiel.

Weihnachtsfeier

Auch dieses Mal war die Weihnachtsfeier der IKG ein würdiger Jahresabschluss, bevor es in die karnevalistische Winterpause ging. Wobei sich die Aktiven, aufgrund der kurzen Session, auch in der Weihnachtszeit intensiv mit den anstehenden Veranstaltungen und Terminen beschäftigen mussten, da der Kartenvorverkauf bereits seit dem 09.12.2015.lief.

Davon war aber an diesem Abend, in Halle 1 des liebevoll geschmückten Vereinsheims, nichts zu spüren. Es wurde bei gutem Essen von der Metzgerei Ivo Juchem und einem tollen kurzweiligen Programm der Tanzgarden besinnlich und gemütlich gefeiert.Besonders herausgestochen hatte eine Interpretation der Weihnachtsgeschichte, die in eigener Regie von unseren Garden einstudiert wurde und zeigte, dass sich der Verein um Nachwuchs im Schauspieler-Bereich keine Sorgen machen muss. Krönender Abschluss des Kurzprogramms war natürlich der Besuch des Nikolaus.

Auf diesem Wege wünscht der Vorstand der Idarer-Karneval-Gesellschaft Idar-Oberstein e.V. seinen Aktiven, Mitgliedern aber auch unseren Gästen ein besinnliches und harmonisches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

IKG Narrenfahrplan

Hier haben Sie die Möglichkeit sich über die anstehenden Veranstaltungen der Idarer-Karneval-Gesellschaft Idar-Oberstein e.V. zu informieren.

Der offizielle Kartenvorverkauf beginnt am 11.12.2015 ab 18Uhr im IKG-Vereinsheim (Layenstraße 181).

Sie können jedoch bereits jetzt telefonisch (06781-44605) oder per E-Mail: Kartenvorverkauf@IKG-IO.de Ihre Karten vorreservieren.

Sobald der offizielle Vorverkauf startet werden die Bestellungen chronologisch abgearbeitet.

[ENTFÄLLT] Frauenfastnacht, Sonntag 17.01.2016

Herreomend (Herrensitzung), Freitag 22.01.2016

1. Prunksitzung, Samstag 30.01.2016

Dicker Donnerstag, Donnerstag 04.02.2015

2. Prunksitzung, Samstag 06.02.2015

Rosenmontag, Montag 08.02.2016

Flyer Herreomend

Narrenpost 01.2016-015Narrenpost 01.2016-016

2. Ordensfest war ein Erfolg

Die schrecklichen Taten von Paris gingen natürlich auch nicht an der IKG spurlos vorbei, denn der Auftakt der närrischen Zeit sollte am 14.11.2015 unmittelbar nach den Terroranschlägen stattfinden.

Nachdem sich der Vorstand beraten hatte, wurde bewusst ein klares Signal an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt gesendet: Unsere Veranstaltung findet wie geplant statt! Denn ein Zurückweichen vor den Terroristen wäre genau das Ziel dieser Verrückten gewesen.

DSC_0336Rund 180 Gäste verfolgten also am Abend einen bunten Strauß an karnevalistischen Darbietungen der Spitzenklasse. Gestartet wurde vor dem eigentlichen Programm mit einigen Versen des IKG-Präsidenten a.D. Michael Thiel. Er behandelte mit seinen geschliffenen Worten treffend die Geschehnisse der vorausgegangenen Nacht. Im Anschluss übernahm Sitzungspräsident Daniel E. Marx das Ruder und enthüllte direkt zu Beginn zwei wohl gehütete Geheimnisse.

Zum Einen war dies der neue Jahresorden der Karnevalsgesellschaft der ganz im Zeichen des 60. Lokalschwanks steht. Zum Anderen war es der Titel des neuen Schwanks selbst, der zum ersten Mal der Weltöffentlichkeit präsentiert wurde. Am 14. & 21.05.2016 wird in der Heidensteilhalle das Stück:

Bernsteinfieber – OB in geheimer Mission uraufgeführt.

Nach einem gelungenen Auftritt der Tanzgarde sowie der Vorstellung des Elferrats kam es dann zu einem weiteren glanzvollen Augenblick auf der Bühne. Elferratsmitglied Martin Schapperth wurde für 25-jährige aktive Mitarbeit in der Idarer-Karneval-Gesellschaft Idar-Oberstein e.V. mit der goldenen 2016Vereinsnadel ausgezeichnet. Neben seiner langjährigen Tätigkeit als Technikverantwortlicher sowie Kassierer im Verein hat er bereits als Jugendlicher mit IKG-Größen wie Werner „Jau“ Brandt, Karl Gessner oder Otto Kley auf der Bühne gestanden. Außerdem war es ihm zu verdanken, dass die IKG nach vielen Jahren wieder einen Jungelferrat in seinen Reihen hatte.

Während des Ausmarschs für den Elferrat platzte auf einmal aus heiterem Himmel die „Krawallschachtel“ Andrea Zillig ins Programm. Sie forderte in einer wunderbaren Büttenrede das Recht ein, als Frau in den Elferrat aufgenommen zu werden. Das Publikum honorierte dies mit energischem Applaus. Die IKG-Verantwortlichen blieben bei diesen Forderungen aber hart und werden auch weiterhin mit geballter Männlichkeit das närrische Parlament leiten.

Im Anschluss kam es zum ersten externen Auftritt des Abends. Die Schautanzgruppe des TSV Rhein-Nahe-Stromberg verzauberte mit ihren 25 Damen die Heidensteilhalle mit Ihrem Magie-Tanz. Ein besonderer Augenschmaus für alle Gäste, denn die Formation wurde eine Woche vorher bei den Deutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport 3. ihrer Disziplin.

DSC_0326

Nach der Pause stieg dann ein genervter Teenager alias Malin Risch zum zweiten Mal in die Bütt und berichtete von ihrem ausschweifenden Partyleben. Dem Publikum gefiel die Darbietung erneut sehr gut und die IKG kann sich bereits jetzt sicher sein eine gute Nachwuchsrednerin gefunden zu habenDSC_0368.

Nachdem der 3. Deutsche Meister im Schautanz schon wieder zum nächsten Auftritt gefahren ist, konnte ein weiterer „Star“ der Tanzszene in Idar begrüßt werden: Jennifer Jager startete ebenfalls bei dem besagten Turnier und errang zum 2. Mal den Titel der Deutschen Meisterin im Solomariechentanz. Es konnte einem alleine schon beim Zusehen schwindelig werden, bei dem rasanten Tempo und den vielen akrobatischen Elementen, die wie selbstverständlich dargeboten wurden.

Im letzten gesprochenen Wortbeitrag berichtete Hans-Jürgen Werle gekonnt und lustig von den Tücken der „Denglischen“ Sprache bevor es zur letzten großen Enthüllung des Abends ging. Fester Bestandteil vom Ordensfest ist nämlich die Berufung der neuen Ehrenkomiteemitglieder.

Nachdem im Vorjahr der Oberbürgermeister Herr Frank Frühauf, der Geschäftsführer von Fritz Fries & Söhne Herr Gerd Horbach sowie der Inhaber der Diamantschleiferei Gerd Märker Herr Gerd Märker ins Amt gehoben wurden, war die SDSC_0419pannung im Saal über die nächsten drei Mitglieder groß. In diesem Jahr kommen die Herren aus den Branchen Recht & Finanzen, Automobil sowie Schmuck. Nach einigen Worten des 1. Vorsitzenden Daniel E. Marx konnte die IKG durch den 2. Vorsitzenden Stefan Dalheimer sowie den Elferratspräsidenten Wolfgang Schapperth Herrn Reiner Fried (Gesellschafter der Steuerkanzlei Biehl, Fried & Sieger), Herrn Hans-Jörg Lofi (Geschäftsführer des Autohauses Lofi) sowie Herrn Frank Mayer (Geschäftsführer der Heinz Mayer OHG) mit den entsprechenden Ehrenzeichen ins Amt einführen.

Im Anschluss an die Veranstaltung wurde der Sessionsstart noch bis 02:00Uhr kräftig gefeiert. Die Aktiven der IKG freuen sich bereits jetzt auf eine kurze und fröhliche Kampagne 2015/2016.

 

Termine November-Februar

In diesem Jahr werden wir den Beginn der Kampagne nach vielen Jahrzehnten etwas anders begehen. Gestartet wird am 14.11.2015 um 20:11Uhr mit der 2. Auflage von unserem Ordensfest in der Heidensteilhalle.

Der 60. Lokalschwank der IKG ist selbstverständlich nur aufgeschoben und nicht aufgehoben.
Das Autorenteam ist bereits jetzt fleißig dabei das Jubiläumsstück zu schreiben.
Aufgeführt wird es dann am 14. & 21.05.2016 in der Heidensteilhalle.
Die Vielzahl an anderen Theateraufführungen im umliegenden Kreisgebiet haben uns zu diesem

Schritt veranlasst. Außerdem wird die Kampagne 2015/2016 eine der kürzesten in der Zeitrechnung. Dieser Umstand soll natürlich die gewohnt gute Qualität unserer Veranstaltungen nicht beeinflussen.

Alle anstehenden Termine hier nochmal im Überblick auf unseren Flyern:

DIN A6 Fleyer November 2015 IKG mit Beschnitt-001DIN A6 Fleyer November 2015 IKG mit Beschnitt-002

IKG-Ordensfest

In diesem Jahr werden wir den Beginn der Kampagne nach vielen Jahrzehnten etwas anders begehen. Gestartet wird am 14.11.2015 um 20:11Uhr mit der 2. Auflage von unserem Ordensfest in der Heidensteilhalle.

Nach einer erfolgreichen Premiere dieser Veranstaltung im vergangenen Jahr knüpfen wir an dasKonzept an und bauen es weiter aus. Bei kostenlosem Eintritt werden wir einige Geheimnisse der kommenden Kampagne sowie der Zeit danach enthüllen. Freuen Sie sich unter anderem auf die Präsentation des neuen Jahresordens, der drei neuen Ehrenkomiteemitglieder sowie den Titel unseres neuen Lokalschwanks.

Darüber hinaus erwartet Sie ein karnevalistisches Kurzprogramm mit Büttenvorträgen, der deutschen Meisterin im Solomariechentanz (Jenny Jager) sowie dem amtierenden NRW-Meister im Schautanz (TSV Rhein-Nahe-Stromberg).

Nach Abschluss des Kurzprogramms wird im Anschluss noch genug Zeit sein, das Tanzbein zu schwingen oder angenehme Gespräche mit den übrigen Gästen zu führen

Zünftige Stimmung bei 2. ausverkauften IKG-Oktoberfest

Die Mittwochssitzung staunte nicht schlecht, als die Hauptorganisatoren Frank Zillig und Manfred Wagner 14 Tage vor dem Oktoberfest alle 100 Karten verkauft hatten.

Nach dem großen Erfolg der Premiere in Halle 1 im vergangen Jahr sprach sich diese Veranstaltung wie ein Lauffeuer in Idar und Umgebung herum und auch die 2. Auflage wurde wieder eine riesen Gaudi.IMG_4087

Bei zünftiger bayrischer Musik nahmen die Gäste ihr Oktoberfest-Buffet der Metzgerei Ivo Juchem ein. Vorher wurde aber das Fest noch durch den Festwirt (Frank Zillig), das Münchner Kindl (Manfred Wagner) sowie den närrischen Bürgermeister/1. Vorsitzender (Daniel E. Marx) traditionell mit dem Fassanstich eröffnet. Nach vier Schlägen floss der Gerstensaft in rauen Mengen und es wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Wahl zu Mr. Krachten und Mrs. Dirndl. Bei verschiedenen Spielen wurden am Schluss Fredy Risch und Andrea Pape als neue Träger dieser Titel ermittelt.

Als Preis konnte durch die Unterstützung der Kirner Brauerei sowie der NGS eine Brauereiführung für 20 Personen überreicht werden.

Die IKG freut sich bereits jetzt auf die 3. Auflage dieses Events im Jahr 2016.

IMG_4062

IKG´ler besuchen Rhetorikseminar

Rhetorikseminare gibt es eigentlich wie Sand am Meer.

Doch am 19. & 20.09.2015 bot unser Dachverband, die Rheinischen Karnevals-KorporIMG-20150921-WA0006ationen e.V. (RKK), etwas ganz Spezielles an, nämlich ein Seminar nur für Büttenredner und Sitzungspräsidenten.

Maximal 10 Personen konnten in Koblenz an der zweitägigen Schulung teilnehmen. Also hat die Mittwochssitzung der IKG kurzerhand beschlossen, gleich drei Aktive zu entsenden.

Andrea Zillig, Andre Dalheimer und Daniel E. Marx wurden durch den Coach Marco Ringel in 16 Stunden in den Feinheiten des gesprochenen Wortes unterrichtet. Bei vielen praktischen Übungen wurden die verschiedensten Tricks und Kniffe erlernt. Der Spaß blieb bei so vielen Karnevalisten aus den unterschiedlichsten Regionen des Verbandes natürlich auch nicht auf der Strecke.

Eine sehr angenehme Randerscheinung war der Koblenzer Schängelmarkt, der am selben Wochenende in der Koblenzer Innenstadt stattfand und am Abend als Ausflugsziel genutzt wurde.

IMG-20150921-WA0008

IKG-Oktoberfest startet in die zweite Runde [AUSVERKAUFT]

Am 26.09.2015 ist es endlich wieder so weit und die Halle am IKG-Vereinsheim wird zum Oktoberfeststadl. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr sind sich die Hauptorganisatoren Frank Zillig sowie Manfred Wagner zusammen mit dem IKG-Vorstand sicher, dass an die ausverkaufte Wiesenparty angeknüpft wird!

Neben einem zünftigen Bayrischen Buffet von der Metzgerei Ivo Juchem wird es auch wieder ein kleines aber feines Kurzprogramm geben.
Im Mittelpunkt steht hierbei natürlich die Wahl der Ms. Dirndl und Mr. Krachten. In verschiedenen Disziplinen ist jeder herzlich eingeladen sein Können unter Beweis zu stellen, um den Titel mit nach Hause zu nehmen. Der Einsatz wird sogar mit ein paar Sachpreisen belohnt! Ansonsten steht die zünftige Feier dieses tollen Festes bei fetziger Musik im Mittelpunkt des Abends.

Der Kostenbeitrag beläuft sich gerade mal auf 11€ und beinhaltet das reichhaltige Buffet.
Leider sind mittlerweile alle Karten vergriffen!

Ansprechpersonen:
Franz Zillig Tel.: 06781-46798 & Manfred Wagner Tel.: 06781-450111

Oktoberfest-001

Autor: Daniel E. Marx