IKG Trio

Der berühmteste Export der IKG war das legendäre IKG Trio! Das Gesangsterzett wurde 1959 von Hans Müller, Wilfried Becker und Herbie Heinz gegründet, um den Sitzungen der IKG den nötigen musikalischen Rahmen zu geben. Politische und lokale Parodien, Mundartlieder und bekannte Titel aus der volkstümlichen Unterhaltung gehörten zu ihrem Repertoire.

Im Jahre 1986 wurde die erste Kassette “ Idar-Obersteiner Mundartlieder mit dem IKG Trio“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie fand im Idar-Obersteiner Raum eine sehr große Resonanz. Im Jahr 1987 erklärte Herbie Heinz, nach seiner 28-jährigen Mitwirkung, den Rücktritt aus dem IKG Trio. Für ihn rückte Reiner Pick nach. So entstand das neue IKG Trio:

An der Gitarre: Hans Müller
Am Akkordeon: Wilfried Becker
und am Bass: Reiner Pick

Es wurden sowohl eigene Lieder und Texte interpretiert, die jedoch nicht auf Mundart beschränkt waren, als auch Titel der volkstümlichen Unterhaltung. Im Januar 1988 kam dann auf vielseitigen Wunsch die zweite Tonkassette auf den Markt, auf der Mundart-Lieder, hochdeutsche Texte, Gospels sowie ein mexikanisches Medley zu hören sind. Der dritte Tonträger erschien im August 1989 unter dem Titel „Stelldichein in Idar-Oberstein“.

Im August 1990 präsentierte das IKG Trio seinen Anhänger die vierte Tonkassette „Idar-Obersteiner Mosaik“.
Das umfangreiche Repertoire umfasste über 150 Titel. Das IKG Trio war eine gern gehörte Gruppe, die für jede Veranstaltung eine Bereicherung darstellte.

Die Produktion des fünften Tonträgers „Souvenirs aus Idar-Oberstein“ erfolgte im Februar 1992. Im März 1994 erreichte die Gruppe bei einem Wettbewerb des Saarländischen Rundfunks den Tagessieg und wurde von der unabhängigen Jury unter 32 Bewerbern mit dem 5.Platz ausgezeichnet. 1995 ging das IKG Trio in den Ruhestand, spielte aber zum Jubiläum 50 Jahre IKG noch einmal richtig auf.